Bioresonanz


Die Bioresonanz ist eine Regulationstherapie und orientiert sich an den Erkenntnissen der Quantenphysik.

Demnach ist jede Materie nichts anderes als verdichtete Energie. Dieser Tatsache liegen physikalische Gesetzmäßigkeiten zugrunde, die durch Arbeiten von namhaften Wissenschaftlern belegt wurden. So besitzt z.B. Wasser ein anderes Schwingungsmuster als Eisen.

Auf die Medizin übertragen bedeutet dies, das jeder Organismus durch ein eigenes Schwingungsmuster charakterisiert ist und der Körper aus einer Vielzahl von zelltypischen Frequenzen besteht, welche im Idealfall miteinander harmonisieren, bzw. die Körperenergie harmonisch schwingt, ähnlich einem Orchester.

Die älteste Form der Bioresonanz ist sicherlich unser Sonnenlicht. Gelangt Sonnenlicht auf unsere Haut, werden Regulationen ausgelöst. Der Grund dafür ist aber nicht etwa die Erwärmung der Haut, sondern der ultraviolette Anteil, der im Sonnenlicht enthalten ist. Ultraviolettes Licht ist also in der Lage, die Pigmentbildung anzuregen. In unserer Haut ist somit ein Regulationssystem integriert, welches genau bei den Frequenzen des Sonnenlichts die Haut pigmentiert, d.h. braun erscheinen lässt. Die Pigmentierung der Haut ist nur eine der Regulationen, die durch das Sonnenlicht ausgelöst werden, so wird beispielsweise auch die Produktion von Vitamin D angeregt. Es ist leicht verständlich, dass neben dem schmalen Frequenzband des Sonnenlichts auch andere Frequenzen existieren, die wiederum die ihnen eigenen Regulationen auslösen.

Die Frequenzen können durch die Einwirkung verschiedener Faktoren geschädigt werden. Zu diesen Faktoren gehören u.a. Allergene, Stress, E-Smog, Toxine jedweder Art, Medikamente, psychische und physische Traumen usw.

Dadurch kommt es zu  Disharmonien, welche der Beginn einer Krankheit sind, in diesem frühen Stadium aber noch keine schulmedizinischen Symptome verursachen.

Besteht diese Disharmonie über längere Zeit, verfestigt sie sich, führt zu Beeinträchtigungen anderer Zellfrequenzen und Strukturen des Organismus und es kommt zur manifesten Krankheit.

Das Ziel der Bioresonanz ist es, diese Störungen vor dem eigentlichen Ausbruch der klinischen Krankheit zu erkennen und zu behandeln.

Selbstverständlich kann auch bei bereits bestehenden Krankheiten eine Behandlung erfolgen. Dies dann entweder unterstützend zu anderen Therapieformen oder auch ausschließlich.

Der Hauptbestandteil der Bioresonanzbehandlung ist dabei die Suche (Testung) und Gabe (Harmonisierung) der passenden Frequenzen um die vorhandene Schwingungsstörung zu regulieren.

Und hier geht es zu einem Film, in welchem die Bioresonanz sehr anschaulich erklärt wird:

Bioresonanz anschaulich erklärt

Copyright © Brigitte Köster - Impressum - Datenschutzerklärung - Google+