Brigitte Köster


Mein Name ist Brigitte Köster und ich bin Tierheilpraktikerin für Pferde mit eigener Praxis. Es freut mich, dass ich Ihnen einen kleinen Einblick in meine Arbeit geben kann.

Pferde sind seit meiner frühren Jugend meine Leidenschaft. Als Kinder haben wir Ponys geritten, später dann umgesattelt auf Großpferde und lange Jahre habe ich im Sport (Springen bis Klasse S) geritten. Ich habe viele junge Pferde ausgebildet und früh gemerkt, dass das eingefahrene, vorgegebene Ausbildungsschema nicht immer Ziel führend ist. Mir fehlte die Individualität und das Eingehen auf die unterschiedlichen Psychen der Pferde.

Gerade die psychische Komponente gewann für mich  immer mehr an Bedeutung, da ich mehr und mehr zu der Überzeugung kam, das hier der Ursprung vieler gesundheitlicher Probleme liegt.

Somit war eigentlich der Weg zur Naturheilkunde mit ihrer ganzheitlichen Betrachtungsweise geebnet.

Meine Ausbildung habe ich an der „Akademie für Tiernaturheilkunde“ in Bad Bramstedt nach 2,5 jähriger Ausbildung mit einer Prüfung erfolgreich abgeschlossen.

Danach absolviete ich noch eine 1- jährige Akupunkturausbildung bei Fr. Dr. Hauswirth im „Therapie- und Seminarzentrum für Tiertherapeuten“ in Börm.

Bei der Fa. Rayonex liess ich mich zur Bioresonanztherapeutin zertifizieren. Diese Therapie stellt mittlerweile –oft in Kombination mit Akupunktur-  den Schwerpunkt meiner Arbeit dar.

Um gezielt die Muskulatur und damit verbundene Symptomatik behandeln zu können habe ich die Dry Needling – Ausbildung gemacht. Diese effektive Therapie eignet sich hervorragend um Triggerpunkte zu lösen und somit die Muskulatur leistungsfähig zu erhalten.

Ich bin Mitglied im FNT (Fachverband niedergelassener Tierheilpraktiker), wo neben einer fundierten Ausbildung auch jährliche Fortbildungen Voraussetzung für die Mitgliedschaft sind.

Praxis- und Themen bezogene Fortbildungen sind für mich eine Selbstverständlichkeit. Um dem ganzheitlichen Aspekt gerecht zu werden, arbeite ich mit Sattlern, Hufschmieden, Physiotherapeuten, Osteopathen und anderen Therapeuten zusammen.

Warum Naturheilkunde?

Für mich liegt das Argument eindeutig in der ganzheitlichen Betrachtung. Unsere Pferde sind heute bedingt durch Zucht, Haltung, Gebrauch und natürlich der allgemeinen „Zivilisationsfaktoren“ (damit meine ich Umweltverschmutzung, Abusus von Medikamenten, Impfungen, Wurmkuren etc.) stark belastet. Diese Faktoren zu berücksichtigen, zu optimieren, die Psyche mit einzubeziehen und entsprechend zu behandeln sind das Ziel meiner Arbeit.

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück.

Charles Darwin

 

Copyright © Brigitte Köster - Impressum - Google+